Between nightmares and miracles
Herzlich Willkommen!
Wir sind ein Harry Potter RPG, das ein paar Jahre nach den 7 Büchern von J.K.R. anschließt.
Es ist möglich frei erfundene Chara zu spielen, aber auch Buchcharaktere sind gern gesehen. Unsere Listen können dir hierbei eine große Hilfe sein.
Wir spielen in diesem Forum nach den Regeln der Szenentrennung und haben ein Raiting von 16 Jahren.



Wir sind ein Harry Potter RPG, dass nach den 7 Hauptbüchern von J.K. Rowling spielt.
 
StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Evie Hayley Bones

Nach unten 
AutorNachricht
Evie Bones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 22.04.17

BeitragThema: Evie Hayley Bones   Sa Apr 22, 2017 1:03 pm



Facts Family Characteristics Timeline Puppet Master


PERSONAL INFORMATION
SOME PEOPLE SAY THIS IS THE BORING PART



Die junge Ravenclaw wurde am 04. Februar im Jahre 2006 geboren und das in der Hauptstadt Irlands. Beide Elternteile waren erfreut über die Geburt ihres bis dato 6. Kindes und nahmen sie nach 3 Tagen, welche Mrs. Bones zur Beobachtung im Krankenhaus verbringen musste, mit in ihr Haus in der kleinen Stadt Athlone.
Da die kleine Hexe am Anfang Februar geboren wurde, ist sie vom Sternzeichen Wassermann, das mag vielleicht nicht sonderlich wichtig sein, aber lustig ist es schon, denn die einschlägigen Beschreibungen, passen zu Evie wie die Faust aufs Auge: >>Wie kein anderes Sternzeichen umgibt die Wassermann-Frau eine Aura der Andersartigkeit, gemixt mit einem kleinen Schuss Exzentrik.
Spontane Ideen, geistige Schnelligkeit und ein sensationelles Improvisationstalent machen dieses Luftzeichen zu einem der intellektuellen Überflieger im Tierkreis. Und weil Wassermänner echte Menschenfreunde sind, möchten sie am liebsten die ganze Welt mit Innovationen, Reformen oder Erfindungen beschenken, die der Allgemeinheit zugutekommen.<<

Gerne hätte Evie behauptet, dass ihre Eltern sich Stunden lang hingesetzt hätten und nach einem Namen gesucht haben, der von der Bedeutung her gut zu ihrer kleinen Tochter passen würde. Doch Pustekuchen.
Zwar haben die Namen tatsächlich schöne Bedeutungen, doch das war nicht der Grund ihrer Eltern diese auszuwählen. Sie fanden sie schlicht und einfach nur schön.
Daher nur kurz eine Anmerkung: Evie kann mit 'die Lebenschenkende' übersetzt werden. Hayley wiederum bedeutet 'Lichtung'. Ein weiterer Name, den ihre Eltern für sie vorgesehen hatten, ihn aber nicht haben eintragen lassen ist Joyce. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Evie häufig Joy gerufen wird, jedenfalls von ihrer Familie.
Freunde nennen sie kurz und knackig Ev.

Es ist nun aber nicht so, dass die Familie der jungen Ev nichts mit Zauberei am Hut hätte, im Gegenteil. Die Großeltern väterlicherseits waren jeweils Hexe und Zauberer, doch ihr Sohn hatte leider keine magischen Fähigkeiten vererbt bekommen. Das tut der Liebe zu ihrem Kind aber keinen Abbruch. Umso größer war die Überraschung, als Evie in ihrer Kleinkindzeit magisches Können an den Tag legte.
Die Freude, Überraschung und Erwartungen waren groß und machte Evie kurzzeitig zum Mittelpunkt des Familienlebens, wovon die damals 4 jährige aber nicht all zu viel mit bekam.



THE LOOK
LOOK AT ME AND YOU WILL SEE ME!



Evie ist ca 1,60 Meter groß und hat eine wirklich schlanke Figur. Dabei achtet die junge Frau wirklich nicht auf ihre Ernährung und nahezu jeder (gleich ob Experte auf diesem Gebiet oder nicht) würde wohl die Hände über dem Kopf zusammen schlagen wenn dieser hörte, was die junge Frau über den Tag hinweg alles in sich hinein schaufelt. Doch wie es aussieht ist ihr Stoffwechsel einfach legendär und Ev nutzt dies schamlos aus. Ihre Haare sind von Natur aus rotbraun, doch diese Farbe hat ihr Umfeld schon lange Zeit nicht mehr zu Gesicht bekommen. Ev färbt sich ihre Haare nämlich nur zu gern. Leben heißt Veränderung und diesem Leitsatz scheint sie ihr Leben gewidmet zu haben. Zur Zeit ist ihre Haarfarbe ein auffälliges rot/orange, doch in ihrem Leben hatte sie schon einige andere Haarfarben zu bieten. Blau, weiß, gelb, pink oder auch grün sollten hier als kleine Verdeutlichung genügen. Ihr gerader Pony schmeichelt dabei ihrem schmalen Gesicht und das meist glatte Haar reicht ihr Momentan bis knapp über die Schultern.
Ihre grün/ grauen Augen zeigen den Schalk, der ihr meist im Nacken sitzt. Schminken tut sich die 16 Jährige eher selten, auch wenn sie einen Hang zu auffälligen Lippenfarben hat und sie es liebt ihre Nägel bunt zu lackieren.
Eine weitere Auffälligkeit, sind ihre Tattoos, welche die junge Frau mit stolz trägt.

In ihrem Kleiderschrank hat so ziemlich alles Platz. Vom Glitzertop, über Faltenrock bis hin zur gestreiften Bluse und schlabber Pulli ist wirklich alles dabei. Sie hält sich an keine Modevorschriften und greift oft in ihren Kombinationen auch mal gehörig daneben, aber das ist ok. Sie trägt ihre Outfits konsequent was diese Mode-Fauxpas seltsam in den Hintergrund treten lässt. Wie dies schon zeigt gibt sich nicht sonderlich viel auf Äußerlichkeiten, auch wenn man sie durchaus als hübsch bezeichnen würde. Verrückt und durchgeknallt zwar ... aber durchaus hübsch.



THE FAMILY TREE
YEP, LIKE I TOLD YOU, THE WHOLE FAMILY IS JUST WEIRD!



Ein Wort, welches die Familie Bones ziemlich treffend beschreibt ist: Groß.
Das Clara und Peter Kinder mögen und diese auch gerne um sich herum haben, ist wohl offensichtlich. Immerhin hat Clara in ihrem bisherigem Leben bereits 7 davon zu Welt gebracht und ein Ende ist, so Gott will, noch nicht abzusehen. Aber jeder, der jetzt vielleicht denken mag, dass die beiden mit ihren doch recht eigenwilligen Berufen niemals einer solch große Kinderschar gerecht werden können, der irrt. Die Modelinien von Clara sind gefragt und heiß begehrt und auch die Bilder von Peter verkaufen sich gut.
Die Gemeinschaft steht in dieser Familie an oberster Stelle! Jeder hilft mit, jeder ist für den anderen da wenn dieser Hilfe braucht.
Das Generationenhaus, in dem sie alle gemeinsam leben, ist niemals still oder wirklich gesittet, aber das ist völlig ok. Jeder hat seinen Freiraum, einen Rückzugsort und unbegrenzte Liebe die ihm zuteil wird.
Natürlich gibt es auch mal Zoff, aber das gehört in den Augen der Eltern nun einmal dazu.
Auch Magie wurde seit je her in dem Haus mit den grünen Dachschindeln praktiziert, immerhin stammen sie alle von einer Hexe und einem Zauberer ab, doch lernten die Bones-Kinder schon früh, darüber in der 'Muggelwelt' nichts zu erzählen.

Evie versteht sich mit all ihren Geschwistern eigentlich sehr gut. Da sie eh eine Person ist, die gut mit den meisten Menschen zurecht kommt.
Besonders aber mag sie ihren Bruder Simon. Oft machen sie zusammen Musik und nicht selten darf sie sogar das eine oder andere Lied auf einem der Gigs zum Besten geben, welche seine Band hat.



CHARACTERISTICS
HE'S HOOOOOT, SO IS HE MEANT TO BE NICE, TOO?



Evie ist verrückt. Egal ob man sie gut oder nur flüchtig kennt, dass ist die Antwort, die man bekommen würde sollte jemanden nach ihr fragen.
Sie sagt was sie denkt und tut Dinge, die ihr gerade in den Sinn kommen. Das ist nicht immer klug, sorgt aber oft für Unterhaltung und bringt ihr Sympathiepunkte ein, da sie authentisch ist. Eben einfach sie selbst. Sie scheint es nicht zu interessieren, was Andere von ihr halten oder über sie denken, aber dennoch ist sie nicht unhöflich. Direkt, ja ... vielleicht ein kleines bisschen frech aber niemals unhöflich oder vulgär. Ihr Kleidungsstil und allgemein ihr Äußeres erregen nicht selten die Aufmerksamkeit ihrer Umwelt, aber damit hat die junge Frau keine Probleme. Sie schaut Leuten, welche sie anstarren offen ins Gesicht und schenkt ihnen ein breites Lächeln. Frei nach dem Motto: Lass die Leute reden!
Sie ist ein ganzer Harem. Zehn Frauen könnten es kaum mit ihrer Virtuosität aufnehmen. Wie bei einem Flaschengeist erscheint jedes mal, wenn man sie ruft, ein ganz anderes rätselhaftes, entzückendes, verführerisches Wesen.
Sie vermag fast jeden zu fesseln, denn sie ist eine hinreißende, geistreiche, herausfordernde Gesprächspartnerin. Sie hört auch anteilnehmend zu und zeigt Interesse an den Problemen des Andern.
Sie sucht fortwährend ein Ventil für ihre überströmende Tatkraft und Überschwenglichkeit. Daher ist sie ein Fan von Sport und Unternehmungen mit Freunden. Sie handelt spontan, ohne das Für und Wider zu überlegen, und trifft schnelle Entscheidungen. Sie verlässt sich mehr auf ihre Reflexe als auf ihr Urteilsvermögen.
Die junge Frau braucht Zielorientierung, und sie braucht immer wieder eine neue Faszination. Ev ist enthusiastisch und begeisterungsfähig, sie ist ein Visionär, euphorisch, optimistisch und strotzt förmlich vor Energie, sich das Leben als Abenteuer auf der Zunge zergehen zu lassen. Sie möchte am Ende ihres Lebens sagen können: Ja, es hat sich gelohnt zu leben. Daher ist es sehr passend, dass ihr Motto lautet: "Lebe lieber ungewöhnlich" und "Es muss doch mehr als alles geben".
Sie ist ein Nomade. Für sie gibt es keinen Stillstand, kein Verweilen an einem schönen Punkt. Sie sagt nicht: "Oh, was habe ich Wunderschönes erreicht", sondern guckt nach vorn, gespannt darauf, was als nächstes kommt. Ev muss jeden Tag mit dem Gefühl aufstehen, dass es etwas ganz Besonderes gibt, was sie heute erleben, erfahren und lernen kann.
Das kann manchmal anstrengend sein, aber das verzeiht man ihr gerne. Sie ist einfach eine verwirrend vielseitige junge Frau, eine heitere und unterhaltsame Kameradin, eine quicklebendige Lebensbereicherung. Allerdings ist sie dennoch düsteren Stimmungen des Zweifels und der Angst vor dem Unbekannten unterworfen. Dann braucht sie eine starke Schulter, an die sie sich anlehnen kann.
Sie ist ein sehr freier Geist, dazu kommt aber, dass Ev sehr große Angst vor Abhängigkeit hat und diese Angst bringt sie oft dazu, dass sie ganze Beziehungsgeflechte aufbaut, um nicht von einem Menschen allein abhängig zu sein. Sie versucht sich also abzusichern, indem sie zum Beispiel eine Freundschaft hat, die auf emotionaler Basis läuft, eine andere, die erotisch ist, und als Drittes hat sie dann vielleicht noch eine Seelenfreundin. Es ist übrigens Unsinn, dass Evie nicht treu wäre, wie man die vorherigen Worte verstehen könnte. Man muss ihr aber viel Raum geben. Sie schätzt es nicht, wenn man sie begrenzt. Sie wird sich sicherlich nicht auf jemanden einlassen, der ihrem Höhenflügen Grenzen setzt - ganz gleich auf welche Art und Weise.
Die junge Frau ist auch nicht die Anschmiegsamste, sie ist kein Schmusekätzchen und mit Sicherheit auch keine klassische Hausfrau. Sie kocht bestimmt gern, aber nur, wenn es ein kreativer Prozess ist. Sie ist nicht unweiblich, aber extrem unabhängig, lässt sich in kein Raster pressen. Sie ist eine starke Partnerin. Wer mit ihr zusammen sein will, darf also kein schwaches Selbstwertgefühl haben. Wenn sie merkt, dass der Partner geistig nichts zu bieten hat und dann vielleicht noch ihren Höhenflügen Grenzen setzt, ist sie ganz schnell weg. Die Entfaltung, die sinnhafte Lebensgestaltung ist ihr nahezu immer wichtiger als die Beziehung. Das wird niemand so formulieren, aber es ist eine innere Einstellung der sie treu ist.
Ihre spannenden Visionen und ihre bereichernden Geschichten machen sie zu einer interessanten Freundin. Mit ihr ist es also nie langweilig. Es kann aber öfter passieren, dass sie ganz kurzfristig Verabredungen absagt. Wenn ihr etwas ganz Spannendes über den Weg läuft, sie eine Lesung von einem großartigen Künstler erleben oder einen Schauspieler treffen kann, dann wird sie sich nicht an seine Verabredung gebunden fühlen und das auch ehrlich sagen. Denn sie ist gnadenlos ehrlich. Sie ist manchmal richtig brüskierend. Damit muss der Andere klar kommen wenn man sie als Freundin behalten will. Von Außen betrachtet mag das egoistisch wirken, aber der Lebensauftrag der noch recht jungen Frau ist nun mal, so viel wie möglich in ihr Leben reinzupacken - an neuen Erfahrungen, an Wissen und Erkenntnis. Und diesem Lebensplan muss sie folgen. Eine typische Aussage Evies ist: Was geht mich mein Geschwätz von gestern an. Das heißt aber nicht, dass sie egoistisch ist, sondern, dass sie sich nicht an ihrer Entfaltung hindern lassen will.
Was man nicht meinen würde ist, dass sie ein sehr ausgeprägtes Schamgefühl hat. Sie kann ganz schnell das Gefühl haben, am Pranger zu stehen. Ein qualvolles Gefühl, das sie sich aber nicht anmerken lässt. Nach Außen zeigt ein Ev immer nur die glanzvolle Seite.



HOGWARTS
MY SCHOOL , MY HOUSE , MY LIFE



Ev mag zwar rastlos, umtriebig und zerstreut sein, aber sie lebt dafür Dinge zu lernen. Daher kam sie wohl auch nach Ravenclaw. Sie liebt den Turm und das Haus für das er steht. Sie ist kreativ, klug, interessiert, originell und scharfsinnig. Alles Eigenschaften, welche auch schon Rowena Ravenclaw schätzte und die der sprechende Hut Ev in eben dieses Haus schicken ließ.

Ihr mit Abstand liebstes Fach ist Verteidigung gegen die dunklen Künste. Nicht, dass Ev den Kampf schätzen würde, aber sie liebt es Magie an zu wenden, ihre Grenzen auszutesten und in kaum einem anderen Fach geht dies so gut wie in eben jenem. Dafür hasst sie Wahrsagen. Sie ärgert sich über alle Maßen, dass sie es damals gewählt hat und durfte es nachträglich noch ändern. Zum Glück schien Professor McGonagall ihren Unmut zu verstehen. Man mag es ihr vielleicht vom Charakter her nicht zutrauen, aber sie ist eine der Jahrgangsbesten und aufgrund ihrer lockeren Art als Nachhilfelehrerin äußerst beliebt; und sie ist gerne bereit anderen Schülern zu helfen, nicht nur Leuten aus Ravenclaw.
Astronomie: O
Geschichte der Zauberei: E
Kräuterkunde: E
Verteidigung gegen die dunklen Künste: O
Verwandlung: E
Zauberkunst: O
Zaubertränke: A
Arithmantik: O
Alte Runen: O
Wahrsagen: M (abgewählt)

In ihrem dritten Jahr wurde Ev Sucherin ihrer Hausmannschaft. Bereits im zweiten Schuljahr hatte sie bei den Auswahlspielen teil genommen, doch entschied sich der Team-Captain in diesem Jahr ganz klar für einen Siebtklässler. Vermutlich war dieser junge Mann damals auch die bessere Wahl; wie Ev heute zugeben muss, war sie damals noch nicht so gut. Doch sie trainierte an ihrem Können und im Folgejahr wurde sie schließlich ausgewählt. Heute ist sie ein fester und nicht mehr weg zu denkender Bestandteil des Teams.
Ihr Besen ist zwar das Auslaufmodell vom letzten Jahr, aber bis jetzt tut er noch seine Dienste. Außerdem macht sie die Power, die ihm vielleicht im Vergleich zu dem Folgemodell fehlen mag, mit ihrem Können wieder wett.

Von ihrer Großmutter bekam Ev nicht nur ihren ersten Zauberstab, sondern auch ihre Eule. Der kleine, süße brasilianischer Sperlingskauz hört auf den kurzen Namen 'Spock'. Er ist wirklich ziemlich klein und kaum in der Lage die morgentliche Tageszeitung zuzustellen, aber er ist eifrig und zuverlässig. Ev liebt den kleinen frechen Kerl und kann sich keine andere Eule an ihrer Seite vorstellen.



MAGIC THINGS
PATRONUS-, AMORTENTIA- STUFF ...



Ihren Zauberstab hat Ev erst vier Jahr, zuvor nutzte sie den ihrer Großmutter, doch dieser zerbrach in einem Handgemenge mit ihren Brüdern.
Mit der freundlichen Hilfe von Mr. Ollivander war es aber kein Problem den passenden Zauberstab für sie zu finden, mit dem sie auch wesentlich besser zurecht kam und kommt als mit dem aus Ahornholz und Einhornhaar ihrer Gran.

Ihr Patronus ist eine grazile Oryxantilope. Sie schaffte es bei ihrem dritten  Anlauf in ihrem dritten Schuljahr einen Patronus zu erschaffen. Sie war unheimlich stolz darauf und findet diese Gestalt wunderbar. Die Antilope ist stark und dennoch irgendwie elegant.

Neben dem ganzen tollen magischem Kram, hat Ev eine besondere Schwäche für magischen Süßkram. Sie hat eigentlich immer Süßigkeiten aus dem Honigtopf oder dem Sugarplums Süßwarenladen bei sich. Für sie gibt es nahezu nichts befriedigendes als Zucker.
Neben diesen einschlägigen Geschäften, welchen Ev immer einen Besuch abstatten muss wenn sie ihr deren Nähe ist, liebt sie es im Cranville Quinceys magischen Kramladen, der sich in der Winkelgasse befindet, zu stöbern.



CURRICULUM VITAE
ONCE UPON A TIME ... OH COME ON, CUT TO THE CHASE!



Evie Hayley Bones wurde am 04.02.2006 um exakt 05:14 Uhr in der Hautstadt Irlands geboren.
Ihre Kindheit verlief ruhig, aber dennoch irgendwie ereignisreich.
Sie war das 6. Kind ihrer Eltern und bis dato die einzige Tochter der Familie Bones, welche in einem alten Farmhaus in der Stadt Athlone, die mitten in Irland liegt - etwa 130 km westlich von Dublin, lebt.

Mit 4 Jahren beobachtete Simon seine kleine Schwester dabei, wie sie in einem der Blumenbeete im Garten saß und Pflanzen wachsen ließ. Verblüfft und beeindruckt rannte der damals 13 Jährige zu seiner Großmutter, welche er schon oft Magie hatte wirken sehen. Zuerst wollte dem kleinen Jungen niemand so recht glauben, aber als er es schließlich schaffte sie zu überzeugen mit zu Ev zu kommen und sie es mit eigenen Augen sahen, war die Aufregung groß. Niemand hatte damit gerechnet und noch größer war die Freude, als 7 Jahre später der Brief von Hogwarts eintraf.
Ihre kleine Evie würde Hogwarts besuchen. Die Eltern sahen für ihre Tochter darin eine große Chance und stimmten ohne große Bedenken zu.

Mit ihren Großeltern und ihrem Vater war der erste Besuch in der Winkelgasse für das junge Mädchen wohl das aufregendste, was sie bis dato erlebt hatte. Es gab so viel zu sehen, so unendlich viele Eindrücke und unzählige merkwürdige Dinge. Zwar war Evie mit ihren magiekundigen Großeltern aufgewachsen, aber dennoch war es etwas ganz anderes so tief in diese magische Welt einzutauchen.

Wirklich aufgeregt war Evie allerdings, als es am 11. September nach Großbritannien/ London ging, wo vom Bahnhof Kings Cross der Zug nach Hogwarts abfahren sollte. Sie verabschiedete sich mit wild pochendem Herzen von ihren Eltern und Großeltern und fand schließlich in einem Abteil ihren Platz, in welchem schon 3 andere Mädchen saßen.
Diese drei waren ... anders als Ev. Sie unterhielten sich über Kram den sie nicht verstand und lachten über Dinge, welche Evie befremdlich fand. Kurz um: es waren hochnäsige Biester. Im Laufe der Zugfahrt stahl sich Ev davon und streifte auf den Gängen der Waggons umher, bis sie in einen jungen hinein lief.
Josh war ein Zweitklässler und verstand ihre Situation als sie ihm bei einer Packung Druhbels bester Blaskaugummi von den Mädchen in ihrem Abteil erzählte. Er lud sie zu sich und seinen Freunden ein, was sie dankend annahm.
Josh und seine beiden Freunde waren nett und ab diesem Zeitpunkt machte ihr die Zugfahrt wirklich freude.
Am Bahnhof in dem kleinen beschaulichen Dorf Hogsmeade trennten sich ihre Wege, aber nicht bevor er ihr Mut zugesprochen hatten.
Die Fahrt in dem kleinen Boot genoss sie wirklich und der Einzug in der Großen Halle ist ihr bis heute noch gut in Erinnerung.
Bevor der Hut ihr über die Augen rutschte, sah sie Josh am Slytherintisch sitzen, der ihr zunickte. Als der Hut sie schließlich als eine Ravenclaw ausrief, sprang sie erfreut von dem hölzernen Stuhl. Erst dann merkte sie, dass ein anderer Tisch ihr freudig zuwinkte, als der, an dem Josh saß. Dies dämpfte ihre Freude etwas.
Dies blieb ihrem Sitznachbar nicht verborgen, neben dem sie platz nahm. Während des Festessens kamen sie ins Gespräch und Dan versicherte ihr, dass ihre Freundschaft mit Josh mit Sicherheit nicht durch verschiedene Häuser in die Brüche gehen würde.
Er sollte Recht behalten. Schon bald wurden Ev, Josh und Dan sehr gute Freunde.

In ihrem dritten Schuljahr wurde Ev als Sucherin in die Schulmannschaft aufgenommen. Schon ein Jahr zuvor hatte sie sich für diese Position beworben, doch hatte sie mit ihrem Können damals nicht überzeugen können.
Josh trainierte mit ihr und im Folgejahr schaffte sie es. Heute ist sie ein fester Bestandteil des Teams und durch ihr Können sowie ihre Einstellung nicht mehr weg zu denken.

Letztes Jahr überraschte sie alle, als sie zur Vertrauensschülerin ernannt wurde. Nicht, dass sie der jungen Hexe dieses Amt nicht zutrauen würden, aber dennoch ist ihre Art und Persönlichkeit doch nicht typisch für eine Vertrauensschülerin von Hogwarts. Aber vielleicht war es auch genau das, was die Schulleitung am Ende überzeugte.



THE PUPPET MASTER
SHE IS MEAN, SHE IS EVIL ... SHE IS A GENIUS!




AVATARPERSON:
Hayley Williams (Musikerin)
WEITERGABE?
Charakter: [Nein], Steckbrief: [Nein], Grafiken: [Nein]
Nur nach Absprache
REGELN GELESEN?
Ja
REGELSATZ
Edit by Foxxi



Template edit by Kai ; Text by Foxxi


_________________
It's not that I don't feel the pain
I'm just not afraid of hurting anymore.
Nach oben Nach unten
Evie Bones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 22.04.17

BeitragThema: Re: Evie Hayley Bones   So Apr 23, 2017 2:13 pm

Das ist Ev, meine kleine Ravi! Sie ist soweit fertig.

_________________
It's not that I don't feel the pain
I'm just not afraid of hurting anymore.
Nach oben Nach unten
Jared King
Hauslehrer von Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 10.04.17

BeitragThema: Re: Evie Hayley Bones   So Apr 23, 2017 5:02 pm

WELCOME ON BOARD
First WoB * by Jared
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Evie Hayley Bones   

Nach oben Nach unten
 
Evie Hayley Bones
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wo ist Billy Bones?
» Frost, Jeaniene - Cat & Bones - Teil 07 - Verführerisches Zwielicht
» Die PROTAGONISTEN

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Between nightmares and miracles :: Magisches Bürgeramt :: Zuwanderungsbehörde :: Fertige Steckbriefe-
Gehe zu: