Between nightmares and miracles
Herzlich Willkommen!
Wir sind ein Harry Potter RPG, das ein paar Jahre nach den 7 Büchern von J.K.R. anschließt.
Es ist möglich frei erfundene Chara zu spielen, aber auch Buchcharaktere sind gern gesehen. Unsere Listen können dir hierbei eine große Hilfe sein.
Wir spielen in diesem Forum nach den Regeln der Szenentrennung und haben ein Raiting von 16 Jahren.



Wir sind ein Harry Potter RPG, dass nach den 7 Hauptbüchern von J.K. Rowling spielt.
 
StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Corban Elija Yaxley

Nach unten 
AutorNachricht
Corban Yaxley

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 21.04.17

BeitragThema: Corban Elija Yaxley   Fr Apr 21, 2017 11:44 pm



Facts Family Characteristics Timeline Puppet Master


PERSONAL INFORMATION
SOME PEOPLE SAY THIS IS THE BORING PART



Corban Elija Yaxley ist der vielversprechende Spross einer alten und durchweg heißblütigen Familie aus den Reihen der Zauberer. Diese alte Zaubererfamilie setzt große Erwartungen in den jungen Zauberer, der nach seinem Großvater benannt wurde.
Dieser Name stammt vermutlich vom türkischen Wort Çoban ab, was 'Hirt' oder 'Schäfer' bedeutet. Elija hingegen war der Namenswunsch seiner Mutter. In der Bibel ist Elias ein großer Prophet, der gegen den Baalskult kämpft. Übersetzt wird dieser Name mit 'mein Gott ist Jahwe'.
Der Spitzname Corb ist seinen engsten Freunden vorbehalten. Sollte ihn jemand so nennen und nicht zu diesem auserlesenen Kreis gehören, wird er es vermutlich bereuen.

Die Familie macht keinen Hehl um ihre Abneigung gegen so genannte Schlammblüter und Muggelfreunde, welche in ihren Augen eine Schande für die gesamte magische Welt sind. Auch auf den jungen Corban hat sich dieses Denken bereits abgefärbt und er steht fest hinter der Meinung seiner Vorfahren.

Seine Geschichte nahm am 15.09. vor nun gut 17 Jahren seinen Anfang, denn an jenem Tag erblickte Corban Jr. im St. Mungos das Licht der Welt.
Demzufolge gehört er zu den Skropionen. Einen Giftstachel hat der junge Mann in jedem Fall, doch nicht nur das passt zu ihm: >>Das Tier mit dem tödlichen Stachel versetzt viele in Angst und Schrecken. Kein Wunder, dass man auch dem Sternzeichen Skorpion mit großem Respekt, fast schon mit Furcht begegnet.<<



THE LOOK
LOOK AT ME AND YOU WILL SEE ME!



Corban hat kurze hell braune Haare, welche er sich aufwendig frisiert. Seine Augen sind hell blau und schauen oft kühl und prüfend drein. Sein Blick kann einem wirklich keine Schauer über den Rücken jagen, wenn er einen mal wieder mit seinem für ihn typischen Blick taxiert. Sein ovales Gesicht ziert ein leicht markantes Kinn.
Sein Aussehen hat er Größtenteils von seiner Mutter geerbt, was ihm nur zu Gute kommt und ihm zum Schwarm vieler Mädchen seiner Schule macht; selbst wenn er gewissermaßen angst einflößend und recht fies ist.
Er ist ca 1,77 Meter groß, schlank und hat einen sportlichen Körperbau; ist dabei aber nicht sonderlich muskulös. Doch wer braucht schon Muskeln, wenn man zaubern kann?!
Seine Brille braucht Corban recht selten. Nur wenn er längere Zeit liest oder im Zwielicht arbeitet, braucht er sie. Sonst sind seine Augen an und für sich recht gut.

Er kleidet sich oft in eher dunklen Tönen. Schwarz, schiefer grau, dunkel blau, usw. Seine Kleidung ist dabei immer vom Feinsten, niemals von der Stange und selten trägt er ein und dasselbe Oberteil öfter als zwei mal. Da die Familie sehr wohlhabend ist, zeigt sich dies auch deutlich in der Qualität der Kleidung, welche Corban am Leibe trägt. Sein Look ist meist eher klassisch und schlicht, dabei aber auch elegant und modisch. Er passt zu ihm und seiner geraden Persönlichkeit.
Corban legt sehr viel Wert auf sein Erscheinungsbild, so wie auch der Rest seiner Familie es tut. Schludrigkeit, kaputte und verdreckte Kleidung sind für ihn ein absolutes No-Go und ein Zeichen für Nachlässigkeit.



THE FAMILY TREE
YEP, LIKE I TOLD YOU, THE WHOLE FAMILY IS JUST WEIRD!



Mutter: Das sie sich in die rechte Hand des Teufels verliebt hatte war Diana, eine Enkelin von Garrick Ollivander, wohl zu ihrem Übel steht's bewusst. Doch gegen ihre tiefgreifende Gefühle Bruce Yaxley gegenüber konnte sie einfach nichts tun. Ihre Familie war entsetzt und verwirrt über die Entscheidung der damals 25 jährigen Hexe, als sie sich dazu entschloss ihre Wurzeln zu vergessen und die Frau dieses Mannes zu werden, dessen Familie seit Generationen den Todessern angehörte.
Vielleicht hatte sie geglaubt sie könnte ihn retten. Ihm aufzeigen wie rückschrittlich seine Ansichten waren, doch Bruce wollte nicht gerettet werden.
Diana ist eine äußerst fähige Hexe und macht den Job im Hospital nun schon seit über 25 Jahren. Sie gehört zu den besten Heilern im St. Mungos und liebt ihren Beruf. Sie ist in dem Bereich der 'Fluchschäden und Zauberunfälle' tätig. Sie selber ist keine dunkle Hexe oder Muggelverachtende Person. Ganz im Gegenteil, doch hält sie sich mit ihrer Meinung in der Gegenwart ihrer angeheiterten Familie bewusst zurück. Sie versuchte ihrem Sohn etwas Zweifel mit auf den Weg zu geben. Zweifel an der unbedingten Notwendigkeit der Reinheit des Blutes, doch ob es ihr gelungen ist kann sie nicht sagen. Im Moment sieht es so aus, als stünde er voll und ganz in dem Bann seines Vaters.
Sie verstehen sich recht gut, auch wenn Corban seine Mutter durch ihre Einstellung als schwach ansieht. Doch hassen oder verabscheuen kann er sie nicht. Ihr Band ist eng und Diana unterstützt ihren Sohn wo es nur gut, immer in der Hoffnung, dass er erkennt das der Weg seines Vaters falsch ist.

Vater: Bruce ist ein zielorientierter, engstirniger und unerbittlicher Zauberer. Dabei äußerst fähig und mächtig. Er besitzt viel Einfluss in der Zaubererwelt und nutzt diesen auch um seine Ziele zu erreichen und Bündnisse zu seinen Gunsten zu schließen. Von vielen wird er als eine Art 'Geschwür' angesehen, welches umliegendes Gewebe infiziert und welches man nicht mehr los wird. Aber dennoch sind viele von ihm Abhängig, schulden ihm Gefallen oder haben schlicht Angst vor ihm. So sichert er seine Macht. Das er dazu noch eine recht ansehnliche Stelle im Ministerium bekleidet tut sein übriges dazu.
Die Beziehung zwischen Vater und Sohn ist ... schwierig. Corban tut alles um ihm zu gefallen, ist ihm hörig und sieht zu ihm auf. Für Bruce ist nichts gut genug was sein Sohn tut. Dennoch ist er sein ganzer Stolz und sieht in ihm die Chance für die Familie ihre Macht zu festigen.
... Vielleicht auch mit einer viel versprechenden Verbindung? Bruce jedenfalls sieht keine Schande darin Macht und eine gewisse Stellung durch die Hochzeit mit einer geeigneten Hexe zu festigen. Corban hingegen weiß noch nichts von den Plänen seines Vaters und ob er davon so begeistert sein wird bleibt ab zu warten.

Großvater: Seinen Großvater und Vater seines Vaters hat Corban Jr. nie kennen gelernt. Doch kennt er natürlich Erzählungen und Geschichten über ihn - von beiden Seiten. Über Corban Yaxley: den Todesser mit dem brutalen Gesichtsausdruck und über Corban Yaxley: den mutiger Kämpfer und Märtyrer, der in der Schlacht von Hogwarts 1998 starb.
Corban Jr. hat keine Meinung zu ihm, wichtig ist, dass er seinem Vater viel bedeutet hat und so hat er auch eben jene Bedeutung für Corban Jr.



CHARACTERISTICS
HE'S HOOOOOT, SO IS HE MEANT TO BE NICE, TOO?



So hübsch und ansehnlich Corban auch sein mag, ebenso düster und faul scheint sein Charakter zu sein.
Corban hat sich wahrhaftig für die böse Seite entschieden und das zeigt er auch Jedem ganz offen und vor allem Jedem, der eben nicht in seine Vorstellung passt. Dies ist eben die einfachste Lebensweise auf dieser Welt.
Schon auf dem ersten Blick zeigt sich deutlich, was für eine Person er ist. Denn er macht sich nicht besonders viel daraus irgendeine dämliche Rolle zu spielen. Seine Augen, die ja angeblich das Fenster zu Seele sein sollen, haben immer einen kühlen Blick, der dir Unwohlsein bescheren wird.
Ganz offen steht er nach außen zu seiner Meinung und auch wenn jemand anderer Meinung ist, lässt er sich nicht davon abbringen. Einmal eine Entscheidung gefällt, so ist es unheimlich schwer ihn davon abzubringen oder ihn umzustimmen.
Von zu Hause ist er es gewohnt, dass man unter Druck und Gewalt alles erreichen kann und so setzt er diese Form auch bei allen Anderen in seiner Umgebung ein. Allerdings so geschickt, dass er in der Schule bei den Lehrern nicht auffällt.
Jedoch geht es ihm nicht immer unbedingt darum, die Anderen dazu zu bringen, seine Meinung ebenfalls anzunehmen. Nein, manchmal oder besser gesagt ziemlich oft, erniedrigt, beleidigt und bedroht er eine andere Person, einfach deswegen weil er Langeweile hat oder weil sie eben nicht in sein Bild passen. Diese Person sollte sich wirklich von ihm fernhalten, denn ein kleiner Fluch trifft meist schneller das Gesicht als man 'aua' sagen kann.
Viele sagen ihm nach, dass er äußerst arrogant, eingebildet, stolz und von sich selbst überzeugt sei, doch dazu kann er nur sagen: Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Er hat wirklich Freude daran Andere zu diskriminieren, Gewalt anzutun und ihnen zu zeigen, dass sie ihm unterlegen sind.
Natürlich schart er Leute um sich, die vom gleichen Schlag sind wie er selber und doch zeigt er niemanden wirklich wie es in seinem Innersten aussieht. Denn von Gefühlsduselei hält er relativ wenig und jeder der diese nach außen zeigt ist in seinen Augen ein Schwächling. Was bedeutet schon Liebe und der ganze Kram? Genau: Nichts!
Es bringt doch nur Probleme mit sich und so ist er zwar offen den Mädchen gegenüber, behandelt diese aber auch nur solange gut, bis er eben seinen Willen bekommen hat. Dazu kommt, dass er sich nicht nur ausschließlich von Mädchen angezogen fühlt, was er aber bislang gekonnt ignoriert.
Auch bei seinen Freunden, kann man eigentlich nicht wirklich von Freundschaft reden. Aller höchstens kann man es Sympathie nennen aber er geht auch nur eine Freundschaft hinein, wenn er Nutzen daraus ziehen kann.
Doch er muss zugeben: Hat er eine Person erst mal in seine Nähe gelassen ohne ihnen Leid angetan zu haben, lässt er manchmal auch seine eiskalte, arrogante und distanzierte Maske fallen. Ab und an kann er sogar erhlich Lachen.
Dennoch müht er sich immer die Kontrolle über seine Gefühle zu haben und ist auch nicht bereit diese hart erarbeitete Kontrolle ab zu geben.
Es geht ihm nicht nur darum seinen eigenen Willen durchzusetzen und jeden für irgendwas belangloses zu bestrafen, sondern auch darum, dass seine Freunde ihren Willen bekommen und so steht er oft genug für diese ein.
Aber so schnell wie man heute von ihm ein Freund sein kann, kann jeder klitzekleine Fehler morgen zum tödlichem Strang werden. Denn er verzeiht Lügen oder Verrat nicht und vergessen wird er diesen schon gar nicht.
Auch macht er keine Unterschiede zwischen ehemaligen Freunden oder langjährigen Feinden.
Wenn er mal nicht, durch die Stadt streift und seine Aggressionen an Anderen auslässt, kann man ihn durchaus auch mal ruhig erleben.
Denn auch er mag es ganz gerne, einfach in Ruhe gelassen zu werden und ein Buch zu lesen; und sollte es jemand wagen ihn in diesen Augenblicken doch zu stören, dann... na ihr wisst schon was mit ihnen passiert. Am besten ist es also ihm grundsätzlich aus dem Weg zu gehen, denn wenn man schon irgendwas falsches an hat kann man zu einem seiner Opfer werden.

Aber es gibt eben nicht nur negative Seiten an ihm, sondern durchaus auch positive.
Zum einen, kann er so gut wie immer seinen Willen durchsetzten und dabei stellt er sich äußerst geschickt an.
Denn er kann auch durch überzeugende Argumente und Charme jemanden auf seine Seite ziehen. Denn Charme und Charisma besitzt der junge Zauberer zu genüge. Eine gefährliche Mischung.
Sowieso ist er ein äußerst ehrlicher und direkter Mensch und es kann eigentlich nie Schaden ihm im Hintergrund zu wissen, wenn er auf deiner Seite steht!
Man muss zwar aufpassen, dass man sich nicht quer stellt, aber wenn man mit ihm klar kommt, kann er sehr nützlich sein.

Er liebt die Unabhängigkeit und seine Freiheit ist mir sehr wichtig.
Für diesen seltsamen extremen Freiheitsdrang, müssen seine Freunde Verständnis aufbringen.
er ist ein Idealist, aber seine Ideale bleiben Anderen meist verborgen, denn er versteckt sie oft hinter Sarkasmus.
Er ist sehr impulsiv und reagiert dann meist schroff und unbedacht.



HOGWARTS
MY SCHOOL , MY HOUSE , MY LIFE



Das er eines Tages nach Hogwarts gegen würde, war nicht immer so klar, wie man es vielleicht meinen möchte. Bruce hatte wirklich überlegt seinen Sohn nach Durmstrang zu schicken, doch entschied sich schlussendlich doch für Hogwarts.
Corban ist ein Slytherin, so wie auch sein Vater und sein Onkel.
Seine Mutter, die zu ihrer Zeit in Ravenclaw war, macht diese Tatsache nichts aus, da sie weiß, dass es kein Muss ist, dass Hexen und Zauberer, die in diesem Haus waren, die dunkle Seite einschlagen.
Doch Bruce ist stolz auf seinen Sohn, der somit die lange Linie von Slytherins in der Familie Yaxley fortführt.

Corban hat ein unheimliches Geschick für Verwandlungen, somit ist dies auch sein Lieblingsfach und auch das Fach, wo er mit Abstand die besten Noten und Erfolge vorzeigen kann. dem entgegen gesetzt sieht er Muggelkunde als großen Witz an. Er ist ein durchschnittlicher Schüler, der allerdings schon zu den Besseren seines Jahrgangs gehört.
Astronomie: A
Geschichte der Zauberei: A
Kräuterkunde: A
Verteidigung gegen die dunklen Künste: E
Verwandlung: O
Zauberkunst: A
Zaubertränke: A
Arithmantik: O
Alte Runen: E

Quidditch ist eine kleine Passion des Zauberers. Schon seit der 2. Klasse gehört er zum Team der Schlangen und hat dort schon so einige Erfolge verbuchen können. Er gilt als Perfektionist was das Ausführen von Flugmanövern angeht, ist sehr zielorientiert und aufs gewinnen fixiert. Seit seinem 4. Schuljahr ist er der Captain des Teams und lässt die Mannschaft hart trainieren. Das stößt nicht immer auf Zustimmung doch die Ergebnisse zeigen, dass seine Methoden anschlagen.
Er hat steht's den besten Besen den es aktuell auf dem Markt gibt, zur Zeit ist es der 'Thunderstorm A.'.

Jeder Zauberer, der etwas auf sich hält, braucht seine eigene Eule. Mit diesen Worten jedenfalls überreichte Bruce seinem Sohn kurz vor seiner ersten Zugfahrt nach Hogwarts den jungen Uhu. Corban gab diesem den Namen Marcellus, was soviel wie 'kleiner Krieger' bedeutet. Bislang war Marcellus sehr zuverlässig und seinem Besitzer treu ergeben.



MAGIC THINGS
PATRONUS-, AMORTENTIA- STUFF ...



Ein Vorteil, wenn man der Nachkomme eines Ollivanders ist, ist es wohl, dass man einen Zauberstab bekommt, der perfekt auf einen zugeschnitten wurde. Corban hat einen ganz besonderen Zauberstab, einen mit zwei Kernen. Das ist nicht nur selten sondern erfordert auch großes Geschick von der Seite des Zauberstabmachers. Doch wer, wenn nicht Mr. Ollivander, könnte einer solchen Aufgabe gewachsen sein? Auch testete er den Stab nicht in dem kleinen, staubigen Laden in der Winkelgasse, sondern auf dem herrschaftlichen Anwesen etwas außerhalb von London. Das Ergebnis war ernüchternd. Stab und Zauberer passten perfekt zu einander, schienen sich perfekt zu ergänzen. Der Zauberstab aus Eibenholz hat Corban bis jetzt noch nie im Stich gelassen.

Sein Patronus ist ein starkes Tier, dass vor Kraft nur so strotzt. In der dritten Klasse brauchte er lange um den Zauber hin zu bekommen. Doch er wollte sich keine Blöße geben und trainierte hart um endlich einen gestaltlichen Patronus hervor zu bringen.

Die größte Angst des Zauberers ist es, von seiner Familie ausgegrenzt zu werden. Egal ob durch Versagen, Fehlverhalten oder andere Unzulänglichkeiten. Trost ist ihm in diesen Fällen seine Mutter, die ihm Mut zu spricht und ihn liebevoll anlächelt.



CURRICULUM VITAE
ONCE UPON A TIME ... OH COME ON, CUT TO THE CHASE!



Der 3. Donnerstag des Monats, am 15. September 2005, sollte für Diana und Bruce Yaxley ein ganz besonderer Tag sein. Die schon etwas in die Jahre gekommene Frau, sollte wenige Minuten nach Sonnenaufgang ihren ersten und einzigen Sohn in ihren Armen halten. Schon fast hatten sie die Hoffnung auf ein Kind aufgegeben, dass Corban nun gesund und munter das Licht erblickt hatte, grenzte fast schon an ein Wunder.

Schon früh zeigte sich die magische Begabung des Kleinen, was Bruce aber auch nicht anders erwartet hatte.
Schon früh ließ Corban seine Stofftiere schweben oder die Blumen verwelken wenn er einen Albtraum hatte. So war schon zu Beginn seines Lebens klar, dass er ein Zauberer war. Ein Mitglied der magischen Gemeinschaft, von dem man großes erwarten durfte.
Corban wuchs in der Nähe von London auf, hinter den Mauern eines großen und prächtigen Anwesen mit zahlreichen Hauselfen als Dienern und allen Vorzügen, den man sich als einziger Nachkomme einer fast schon übertrieben reichen Familie vorstellen kann. Zwar wurde er verwöhnt und ihm nahezu jeder Wunsch erfüllt, doch der Druck unter dem der Junge schon seit je her stand, war und ist ebenso nicht zu vergessen!

Den Kontakt zu den Ollivanders wurde Diana und auch ihrem Sohn untersagt.
Das erste mal traf Corban seinen Großvater, als dieser zu ihnen auf das Anwesen kam um ihm eine Auswahl nur für ihn angefertigter Zauberstäbe vorzulegen; nachdem der Brief von Hogwarts eingetroffen war und somit klar war, dass Corban auf eine der besten Zauberschulen gehen würde.
Das Treffen dauerte nur wenige Stunden, doch reichte diese Zeit aus, um zwischen Enkel und Großvater etwas zu wecken, was sich beide nicht so recht erklären konnten. Einzig Diana fiel dies auf, jedoch behielt sie diese Beobachtung für sich. Ihre Hoffnung, dass Corban nicht wie sein Vater und Onkel wird ist auch heute noch nicht erloschen.

Die erste Zugfahrt war relativ ereignislos, fast schon trostlos. Corbans Vater hatte ihm zuvor eingebläut, mit welchen Kindern welcher Familien er sich gut zu stellen hatte und diese Aufgabe erfüllte der junge Yaxley mit Bravour.
nach der Ankunft im Bahnhof von Hogsmeade, ging es für die Erstklässler über den schwarzen See bevor sie feierlich in die große Halle einzogen.
Corban, für den schon immer klar gewesen war, dass er nach Slytherin kommen würde, war die folgende Zeremonie alles andere als aufregend; besonders als der Hut nur 2 Sekunden nachdem er auf seinem Kopf positioniert worden war laut und deutlich 'SLYTHERIN' in die Halle rief und er sich unter lautem Jubel einen Platz an dem Tisch der Schlangen suchte.

In seinem zweiten Jahr wurde er als Jäger in das Quidditchteam seines Hauses aufgenommen, was er zur Abwechslung mal rein seinem Können und nicht seinem Namen zu verdanken hatte. Er arbeitete hart an seinem Können, was sich schließlich in seinem 4. Jahr auszeichnete, als er zum Team-Captain seiner Mannschaft ernannt wurde. Selten war Corban so stolz auf etwas gewesen.

Doch auch sein Vater war in den Jahren nicht untätig gewesen. Sein Sohn entwickelte sich ganz im Sinne seiner Vorstellungen und würde sich nicht zuletzt durch sein vorzeigbares Aussehen gut dazu eignen, mittels einer geplanten Verbindung die Macht innerhalb der Zauberergemeinschaft zu festigen. Nun galt es nur noch eine geeignete junge Hexe mit erlesenem Stammbaum zu finden ... und er fand sie.
2020 traf er sich das erste mal mit den Eltern der jungen Felicity Carrow - und nun, 2 Jahre später, scheinen beide Familien zu einer Einigung gekommen zu sein. Wie wohl ihre Kinder darauf reagieren werden?



THE PUPPET MASTER
SHE IS MEAN, SHE IS EVIL ... SHE IS A GENIUS!




AVATARPERSON:
Kyle Ellison (Model)
WEITERGABE?
Charakter: [Nein], Steckbrief: [Nein], Grafiken: [Nein]
Nur nach Absprache
REGELN GELESEN?
Ja
REGELSATZ
Edit by Foxxi



Template edit by Kai ; Text by Foxxi


_________________
I see the fear in your eyes
I hear the fear in your heart
I smell the fear on your skin
Nach oben Nach unten
Corban Yaxley

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 21.04.17

BeitragThema: Re: Corban Elija Yaxley   Sa Apr 22, 2017 12:30 pm

Der Slytherin ist fertig ~

_________________
I see the fear in your eyes
I hear the fear in your heart
I smell the fear on your skin
Nach oben Nach unten
Jared King
Hauslehrer von Hufflepuff
avatar

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 10.04.17

BeitragThema: Re: Corban Elija Yaxley   So Apr 23, 2017 12:30 pm

Ein interessanter Slytherin ^^ Er und Matthew werden sich sicher hervorragend verstehen Very Happy

WELCOME ON BOARD
First WoB * by Jared

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Corban Elija Yaxley   

Nach oben Nach unten
 
Corban Elija Yaxley
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Between nightmares and miracles :: Magisches Bürgeramt :: Zuwanderungsbehörde :: Fertige Steckbriefe-
Gehe zu: